Hans Schmitz-Wiedenbrück, Familienbild, (vor) 1939, Öl auf Leinwand, ca. 160 x 200 cm, German Art Gallery, The Netherlands

Das Ausstellungsprojekt setzt sich in kritisch-analytischer Weise mit der Kunstpolitik im Nationalsozialismus auseinander, die für das Selbstbild des Regimes wesentlich war.

Der Titel „Artige Kunst“ versteht sich als Gegenbegriff zur diffamierenden NS-Terminologie der „entarteten Kunst“. Gezeigt werden exemplarische Werke der offiziell geduldeten und geförderten Kunst der NS-Zeit, dazu in prägnanter Gegenüberstellung Werke von verfolgten und verfemten Künstlern, die ein differenziertes Gegenbild zur überwiegenden Einfältigkeit der systemkonformen Kunst entwerfen.

Das MuT (Museum unter Tage) wurde im November 2015 eröffnet und landschaftsschonend unter der Erde auf der Hauptachse des Schlosspark Haus Weitmar erbaut.

Termin: 26. Februar 2017
Abfahrt: 10:30 Uhr ZOB Dorsten
Rückkehr: ca. 17:00 Uhr

 

Anmeldung bis zum 24. Februar 2017

unter 02853 3112 – P.Schwanenberg


Sie kannten und sie schätzten sich. Sie beneideten und bewunderten einander. Ihre Werke waren Anmut und Bewegung, Körper, Raum und Zeit. Sie waren fasziniert von Pferden, von Frauen und von der Fotografie. Sie waren Außenseiter und Rebellen  und sie waren Genies.
In einem Wettlauf hin zur Moderne warfen Edgar Degas und Auguste Rodin Regeln und Normen über Bord, erfanden das wegweisende Neue. Anfangs verspottet, waren sie am Ende hoch verehrt.
Sie starben im selben Jahr, 1917,  kurz nacheinander.
Ohne sie wäre die Moderne nicht denkbar.

Weitere Informationen hier……

 

5_henry-moore_mother-and-child_1953

Henry Moore, Mother and Child, 1953. Tate: Presented by the Friends of the Tate Gallery 1960 © The Henry Moore Foundation. All Rights Reserved/ VG Bild-Kunst, Bonn 2016. Photo Credit: © Tate, London 2016

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster, widmet Henry Moore (1898 – 1986) eine umfangreiche Werkschau. Niemand sonst hat die Bildhauerei der Nachkriegszeit so sehr geprägt, so radikal neu entwickelt und dabei viele europäische Künstler inspiriert.

Es war vor allem sein Spagat zwischen Figuration und Abstraktion, der seine Sonderstellung bestimmte. 120 Arbeiten von Moore und 16 weiteren Künstlern zeigen in vier Kapiteln – die Liegende; Helme, Köpfe und Masken; Figuren und Abstraktionen – die Wechselbeziehungen der Künstler: die Inspirationen, die auf Moore einwirkten und die von ihm ausgingen.

Weitere Informationen hier……

 

Gerdes

Foto: Volker Döhne

Mit der Ausstellung Von Angst bis Wollen widmen die Kunstmuseen Krefeld dem Künstler Ludger Gerdes die erste Retrospektive. Skulpturen, Installationen, Gemälde, Papierarbeiten wie auch Fotoarbeiten und eine Diaprojektion, rund 60 Arbeiten geben einen lebendigen Einblick über das Gesamtwerk, das sich zwischen 1976 und 2008 spannt.

weitere Informationen hier…..

 

Das Bauhaus – Alles ist Design

csm_Meyers-room-AYRBRB960x397_f0c9f015c3Foto: Bundeskunsthalle/Bonn

Das Bauhaus war eine der einflussreichsten Kulturinstitutionen des 20. Jahrhunderts. Hier flossen die prägenden Strömungen der europäischen Avantgarde wie in einem Schmelztiegel zusammen. Zu einem Mythos stilisiert, wurde das Bauhaus aber auch zum Inbegriff des modernen Design-Klischees. Die Ausstellung gibt eine umfassende Übersicht über den Design-Begriff des Bauhauses.

weitere Informationen hier…..

Parkomanie – Die Gartenlandschaften des Fürsten Pückler

csm_parkomanie-Blick-vom-Tempel960x397_350dc09a99Foto: Bundeskunsthalle/Bonn

Die Gärten Europas waren schon immer Orte ausgedehnten Müßiggangs und purer Freude am Leben im Freien. Als komplexe Gesamtkunstwerke definieren sie die Schnittstelle zwischen Natur und Kultur. Diesem Ansatz folgte auch Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785–1871): Der exzentrische Lebemann, passionierte Weltreisende und Literat wird heute vor allem als genialer Gartenkünstler wiederentdeckt.

weitere Informationen hier….


 

Der Dorstener Kunstverein e.V. und die Stadt Dorsten laden dazu herzlich ein:
Öffentliche Anprobe der Skulpturengruppe Drubbel in der Fußgängerzone der Altstadt:
Drubbel1a

Drubbel1

zum Vergrößern Bilder anwählen

Anstehende Termine
In Planung
  • September

07.-10. September 2017
Kunstfahrt nach Leipzig

Der Drubbel in Dorsten