2005

Jörg Klüsener wurde 1958 in Herne geboren. Er lebt und arbeitet heute in Dorsten.
1981
Aufnahme der Beschäftigung mit der Malerei
1981-1988
Ausbildung undTätigkeit als Tischler
1988-1992
Selbstständiger Tischler mit Schwerpunkt Möbel/Objektdesign
Kaufeines eines alten Hauses in Dorsten
1992 bis heute
Umbau und Renovierung unseres Hauses als Gesamtkunstwerk
(Innenausbau, Möbel, Objekte, Gartengestaltung) seit 1997 Stärkere Hinwendung zur Malerei/Bildhauerei im Selbststudium,
bis dato einige Ausstellungen, u. a. im August 2006 im „Hof Jünger“ in Kirchhellen
(gemeinsam mit Helga Großbodt), November 2007 im „Sub Tilia“ in Schermbeck)
sowie Teilnahme an diversen Kulturtagen

Jörg Klüsener über sich: „In meiner Malerei fühle ich mich im weitesten Sinne von der Pop-Art beeinflusst. So greife ich oft scheinbar belanglose Bilder aus der Welt der Werbung und der Medien auf, um sie für mich zu „missbrauchen“, d.h. sie zu verfremden, zu collagieren, mit ihnen zu spielen, so dass die ursprüngliche Botschaft den Betrachter nicht mehr erreicht, sondern ein neues, suggestives Bild entsteht, in dem jedoch oft die Anonymität und Austauschbarkeit des Individuums sichtbar wird. Dazu benutze ich starke Farbkontraste, bunte Farben und eine plakative Darstellung.

Auch fasziniert mich die dritte Dimension, die ich natürlich in Skulpturen, Collagen und Assemblagen ausleben kann. Diese bestehen häufig aus Reststücken, Fundobjekten oder anderweitig verfremdeten Materialien, wobei der Werkstoff Holz hier eine zentrale Rolle einnimmt. Farbe verwende ich dabei als verbindendes, gewissermaßen gleichmachendes Medium. Auch archaische Ausdrucksformen, die ich ohne verfälschenden akademischen Einfluss benutze, ermöglichen es mir, fast surreale Gestaltungen aus dem Gefühl, dem Unbewussten zu erarbeiten.“

Anstehende Termine
    In Planung
    Der Drubbel in Dorsten