2008

Die Schülerinnen des Wahlpflichtkurses Bildende Kunst, Jahrgang 10, der St. Ursula Realschule in Dorsten beschäftigen sich seit Beginn des Schuljahres 2008/2009 mit Arbeiten der Künstlerin Tisa von der Schulenburg in ihrem Schulgebäude.
Ihr besonderes Augenmerk richteten sie auf Wandbilder und Türgriffe, die nach Wachsmodellen der Künstlerin hergestellt wurden und überall im Schulgebäude zu finden sind.

Jede Kleingruppe suchte sich ein Objekt aus, zeichnete und fotografierte es und entwickelte eigene künstlerische Bearbeitungen, um Variationen zum Vor-Bild zu finden:

  • Nachstellen mit dem eigenen Körper (Bankbild, Tänzerinnen, Masken, …)
  • Foto-Bearbeitung (Tänzerinnen, Masken, Bankbild)
  • Prägedruck auf Kupferfolie (Deuten, Wulfen, Dorsten, Tänzerinnen,…)
  • Materialcollage
  • Wachsrelief

So entstand zu jedem Tisa-Relief eine Objekt-/ Bildreihe, die von der zitierenden Zeichnung bis zum „eigenen neuen Bild“ eine überzeugend-authentische Antwort der Mädchen ist auf die ausgewählte Darstellung der Künstlerin.

Bald werden auch diese Bilder zum Tisa-Museum gehören und vom 24.04.-10.05.09 in der Realschule St. Ursula ausgestellt.

Anstehende Termine
    In Planung
    Der Drubbel in Dorsten