2008

Die Wanderausstellung »Ein Museum für Tisa« hatte ihre erste Station vom 22. April bis zum 5. Mai 2008 in der Volkshochschule Dorsten. Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen stellen ihre Interpretationen vom Leben und Werk Tisa von der Schulenburg vor. Mit Kohlezeichnungen, Scherenschnitten, Radierungen und Acrylbildern haben die Schüler viele Arbeitsbereiche der Ordensschwester aufgegriffen und dabei – Tisas Stil folgend – individuelle Werke gestaltet. Bezüge zur Gegenwart finden sich in vielen Werken der Jugendlichen.

Das JugendKunstProjekt des Dorstener Kunstvereins wurde 2007 mit Schülerinnen der Gesamtschule Wulfen gestartet (beteiligt sind nunmehr die Jahrgänge 9 und 12).
Inzwischen haben sich dem Projekt weitere Schulen und Gymnasien angeschlossen:

  • Gymnasium St. Ursula in Dorsten (Jahrgang 6)
  • Verbundene Regionale Schule und Gymnasium »Tisa von der Schulenburg« in Dorf Mecklenburg
Anstehende Termine
    In Planung
    Der Drubbel in Dorsten