2008

Das K21 – Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalens zeigt internationale Kunst seit etwa 1980.
Der Dorstener Kunstverein organisierte einen Museumsbesuch des Kurses „Darstellen & Gestalten“ der Gesamtschule Wulfen mit Barbara Schultze, Rhythmik-Dozentin an der Akademie Remscheid, und Ursel Kipp, Kunstpädagogin.
Teilgenommen haben 19 Schülerinnen und 2 Lehrerinnen des 10. Jahrganges.

Kleine, rätselhafte Detail-Ansichten von Objekten der Museumssammlung (ausgewählt waren Objekte von Tony Cragg, Katharina Fritsch, Juan Munoz, Thomas Schütte) wurden den Schülerinnen an die Hand gegeben als Impuls zum individuellen Weiter-Zeichnen und dann zum Suchen/Aufspüren des Kunstwerkes und Vergleichen mit der eigenen Zeichnung.
Jede Schülerin führte die Gesamtgruppe zu „ihrem Objekt“ zeigte ihre individuelle Zeichnung im Vergleich zum Original und gab Erläuterungen zu Leben und Werk des Künstlers.

Die Skulpturengruppe von Thomas Schütte „Große Geister, Nr.4 und Nr. 5“, 1999, Gussstahl, je 250 cm stand im Mittelpunkt einer Suche nach ersten Inszenierungs- und Interpretations-Ansätzen. Die Schülerinnen entwickelten vor dem Kunstwerk adäquate Haltungen und ein „großes“ Bewegungsmotiv. Mit der Methode des Automatischen Schreibens und des Blinden Zeichnens näherten sie sich einer individuellen Deutung des Werkes.

Anstehende Termine
    In Planung
    Der Drubbel in Dorsten